Musiktage in Seewen 2019

Bericht Wochenblatt

MARTIN STAUB

Die Idee, die Wettbewerbe der Regionalen Musiktage auf zwei Tage zu verteilen, hat sich bewährt. So ist auch die Brass Band Seewen auf diesen Zug aufgesprungen und überliess es den 18 teilnehmenden Vereinen, ihre Wettspiele am Samstag oder am Sonntag im Dom von Seewen vorzutragen. Die beiden Experten, Mark Baumgartner und Markus Linder, durften so an zwei Tagen je neun Vereinen, darunter mit Brislach und Starrkirch-Will/Dulliken zwei Gastvereine, ihre aufbauenden Kritiken präsentieren. In einem Postauto übrigens, gleich neben der Kirche. Ein ganz neues Feeling für die zu bewertenden Dirigenten und Musikanten. Das Wochenblatt war am Samstag Gast in Seewen, zusammen mit zwei Vereinen aus dem Dorneck, und fünf aus dem Thierstein. Mit elf Formationen war der Sonntag etwas besser dotiert.

Im Zentrum für die Musizierenden stand wie üblich das Wettspiel, für welches die Vereine jeweils schon lange vor dem Tag X zu proben beginnen. Etwas weniger beliebt bei den Musikanten scheint die Marschmusik zu sein, was beim Publikum wohl genau umgekehrt ist. Denn Fans, Freunde der Blasmusik und Familien mit Kindern säumten auch in Seewen die Parademusikstrecke beidseits in Scharen. Spass am Mitmachen und Dabeisein hatten aber schliesslich alle, was vor allem das anschliessende Zusammensein auf dem Festgelände rund um das Schulhaus Zelgli einmal mehr unmissverständlich bewies. Musikantinnen und Musikanten stiessen auch über Vereinsgrenzen hinweg zum guten Gelingen an, fachsimpelten über ihre musikalischen Freuden und Leiden, während die vielen Festbesucherinnen und -besucher mit Komplimenten zum Dargebotenen nicht zurückhielten.

Zufrieden zeigten sich auch die «Seebner», die sich nebst den Vereinsmitgliedern über die Mithilfe des ganzen Dorfes freuen durften. Für Fredi Mendelin war es eine durchaus gelungene Premiere als OK-Präsident, der sich als Turner auch auf Vizepräsidentin Manuela Fringeli verlassen konnte. Sie, als Mitglied der Brass Band Seewen, kenne die Bedürfnisse der Musikantinnen und Musikanten bestens, wie Mendelin in seiner Begrüssung betonte.

Mit der abschliessenden Veteranenehrung, bei welcher sich Fredy Semling (BB Breitenbach) und Gerold Kilcher (MG Fehren) über rekordverdächtige 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft freuen durften, ging ein gelungener Regionaler Musiktag zu Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.